Das älteste Spanische Restaurant Bochums

Die Geschichte des Coco Locos beginnt vor 20 Jahren. An einem dunklen und fürchterlich regnerischem Herbsttag eröffnete Pedro Villarrasa Fernandez das erste Coco Loco Restaurant in Bochum. An der Berneckerstraße wurde wochenlang geputzt, gehämmert und geschraubt, um der Kundschaft neben den geschmacklichen auch visuelle Highlights bieten zu können. Etwas abseits von der umtriebigen City erblickte so das erste Tapas Restaurant Bochums seine erste Wirkungsstädte und seine ersten Kunden. Diese waren begeistert und nahme das neue und ungewöhnliche Angebot sehr schnell an.

Tapas – Pintxos – Montaditos

1994 war es soweit!
DE TAPEO EN EL COCO LOCO
Zum Tapas-Essen ins Coco Loco.
Was könnte schöner sein, als in lockerer Atmosphäre zu essen, zu trinken und zu plaudern. Wie und woher genau die spanische Tapas-Kultur entstandt , darüber wird nach wie vor eifrig debattiert. Tatsache ist, dass der Siegeszug des Portionchens nicht mehr aufzuhalten ist. In Spanien gibt es unterschiedliche Namen für die kleinen Köstlichkeiten. Tapas ist sicherlich der bekannteste Name. Im Baskenland nennt man die Tapas auch pintxos (Spieße), in Valencia kommen sie häufig in Form von montaditos (Berittene) auf den Tisch.